Die Dorn-Methode ist eine dynamische Form der Wirbelsäulen-Behandlung. Im Gegensatz zur Cranio-Sacral-Behandlung wird hier direkt am Wirbel behandelt. Sehr sanft können aktiv Blockaden der Wirbel gelöst werden, dies geschieht beginnend vom Kreuzbein hinauf bis zur Halswirbelsäule direkt an den Dornfortsätzen. Mit speziellen Techniken können eventuelle Blockaden in der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule gelöst werden.

Die Dorn-Methode ist eine von dem Landwirt und Sägewerks-Betreiber Dieter Dorn etwa 1975 entwickelte manuelle Behandlungmethode, die etwas an die Chiropraktik erinnert. Die Methode ist jedoch eine  grundsätzlich andere. Es werden auch Elemente der Meridianlehre aus  der traditionellen chinesichen Medizin mit einbezogen.

Die Dorn-Methode ist eine „sanfte“ Art der Wirbelsäulenbehandlung. Sie wird überwiegend bei Rücken- und Gelenkbeschwerden eingesetzt.

Mit der Dorn-Therapie können behandlungsbedürftige funktionelle Beinlängendifferenzen korrigiert werden und Wirbel, die sich nicht in ihrer normalen Position befinden, durch leichten Druck des Therapeuten und gleichzeitiger Bewegung des Patienten in die richtige Position zurück gebracht werden.

Da aus jedem Wirbel Nerven austreten, die im gleichen Körpersegment liegende Organ- und Gewebsbereiche versorgen, würden gleichzeitig positive Wirkungen auf diese Bereiche erzielt. Zum Beispiel liegt etwa im Bereich des dritten Brustwirbels die Versorgung der Atmungsorgane. Sollte ein Wirbel "blockiert" sein, erfolgt ein Stau. Also die Versorgung ist gestört und die Funktionalität des evtl. betroffenen Organs gestört. Nach einer "Korrektur" kann der Stau aufgehoben werden und die Umgebung wird wieder richtig versorgt. Somit kann eine Wirbelkorrektur in diesem Bereich die Normalisierung einer gestörten Atemfunktion, wie z. B. unterstützend bei Asthma oder Bronchitis bewirken.

 

Die Dorn-Methode ergänze ich gerne mit der Breuss-Massage meist im Anschluss einer Behandlung.

 

Bei der  Rückenmassage nach Rudolf Breuss wird die Wirbelsäule Abschnitt für Abschnitt erst sanft gestreckt. Danach erfolgt eine Massage-Technik von der Halswirbelsäule bis zum Kreuzbein immer an der Wirbelsäule entlang. Auch dies erfolgt sehr sanft, damit der Körper auch dabei eventuelle Wirbelfehlstellungen korrigieren kann und die umliegende Muskulatur sich wieder entspannen kann.

Die Breuss Massage ist eine sanfte Wirbelsäulen Massage die anstrebt den Rücken vorsichtig zu dehnen, Regeneration zu fördern, auszurichten und zu energetisieren. Die Massage ist sehr wohltuend am Ende einer Dorn-Behandlung, da die Muskulatur die Möglichkeit der Enspannung und Beruhigung bekommt.

 

Anwendung